Was ist die Firmung?

Die Firmung kann als Bestärkung der Gläubigen durch die Kraft des heiligen Geistes verstanden werden. Sie hilft, tiefer in der Gotteskindschaft verwurzelt zu sein, sich fester in Christus einzugliedern, die persönliche Verbindung mit der Kirche zu stärken, sich mehr an ihrer Sendung zu beteiligen und zu helfen, in Wort und Tat für den christlichen Glauben Zeugnis zu geben.
Die Firmlinge werden im Firmritus mit dem Chrisamöl gesalbt. Dadurch werden sie daran erinnert, dass sie durch ihre Taufe an der dreifachen Sendung Christi – des Gesalbten – teilhaben. Die Heilgen Öle werden vom Bischof am Gründonnerstag bzw. in der Karwoche in der Chrisammesse geweiht. Ihm obliegt in erster Linie die Firmspendung, zu der er auch einzelne Priester beauftragen kann.

Firm-Vorbereitung

Ohne Vorbereitung geht es nicht. Das gilt für den Sport genauso wie für die Musik, aber auch für die Firmung. Die bewusste Entscheidung zu einem Leben mit Christus und in der Kirche bedarf einer Reihe von Momenten des persönlichen und gemeinschaftlichen Nachdenkens und Erfahrens. Deshalb ist neben der regelmäßigen Mitfeier der Sonntagsmesse die Teilnahme an den Veranstaltungen des Firmweges verpflichtend.

Firmpate / Firmpatin

Es gehört zur Firm-Vorbereitung, dass du dir einen Paten, eine Patin suchst. Er oder sie sollte zwei Voraussetzungen mitbringen: Zum einen sollte es jemand sein, mit dem du über wirklich wichtige Themen gut reden kannst und zum anderen muss er / sie selbst katholisch getauft und gefirmt sein und aktives Mitglied der Kirche sein. Es ist auch schön, wenn deine Taufpatin oder dein Taufpate diesen Dienst übernimmt.

Glaube und Gottesdienste

Gemeinsam werden wir über den Glauben nachdenken, daraus lernen und Gottesdienste vorbereiten und feiern. Auch sozial-karitative Aktionen gehören zum Firmweg.

Sakrament der Versöhnung

Unser Leben ist nicht immer so, wie wir es uns vorstellen. Dem Schiefgegangenen oder Versäumten wollen wir auf dem Firmweg auf die Spur kommen. Im Zentrum steht dann die Versöhnung mit uns selbst, mit anderen und Gott im Sakrament der Versöhnung, der Beichte bei den Priestern. Den Empfang des Sakraments der Versöhnung in der Beichte betrachten wir für die Firmlinge als bindend.

Leitgedanke
Eltern und Firmlinge gestalten und planen die Vorbereitung aktiv mit.

Ein Gedanke zu “Was ist die Firmung?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.